Kontakt

Sternbusch 20
48282 Emsdetten

+49 (0) 2575 97 11 500

+49 (0) 2572 96 04 483

+49 (0) 151 68 18 00 03

Zum Kontaktformular
info@abcd-muensterland.de

Öffnungszeiten, Ausstellung und Lagerverkauf

Mo. - Fr. von 8 bis 14 Uhr

Außerhalb unserer Öffnungszeiten erreichen Sie uns telefonisch von 8 bis 20 Uhr

Versandservice

Wir versenden Ihr Produkt innerhalb von einem Werktag nach Zahlungseingang! Unsere Spedition benötigt für die Zustellung bis zu fünf Werktage.

Gerne können Sie Ihr Produkt hier abholen

 Sternbusch 20
48282 Emsdetten



Gerüstrollen

Direkt zum Shop

Nicht Alles, aber Vieles dreht sich bei uns um Rollen, denn erst diese machen Rollgerüste zu dem, was sie sind. Gerüstrollen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Varianten. Zimmerfahrrollen, Schwerlastrollen, nachlaufende Rollen, etc. Auch beim Material gibt es große Unterschiede. Es gibt Gerüstrollen aus Kunststoffen wie Polyamid PA, einem Werkstoff der eine hohe Festigkeit und Zähigkeit besitzt und eine hohe Beständigkeit gegenüber organischen Lösungsmitteln aufweist, oder Polyurethan PU, was eine starke chemische Festigkeit besitzt. Es gibt Lenkrollen mit einem gummierten Kunststoffkern oder aus Vollgummi. Die Kombination der Werkstoffe ist vielfältig. Gerüstrollen für fahrbare Arbeitsbühnen müssen, nach DIN-EN 1004, immer vollwandig und schlauchlos sein.

Bremsen

Alle Lenkollen an fahrbaren Gerüsten müssen mit feststellbaren, funktionstüchtigen Radbremsen versehen sein. Der Bremsmechanismus muss jede Drehung der Rolle verhindern, so dass eine unbeabsichtigte, horizontale Bewegung des Fahrgerüstes verhindert wird. Mit Ausnahme von Gerüstrollen, welche aufgrund ihrer Konstruktion beim Feststellen keine Außermittigkeit aufweisen, müssen Rollen über Drehgelenkbremsen verfügen, welche das seitliche Wegdrehen der Rolle verhindern.

Größen

Gerüstrollen gibt es in vielen verschiedenen Größen / Durchmessern. Die ideale Größe einer Gerüstrolle richtet sich in erster Linie nach ihrem Einsatzbereich. Generell kann man sagen, dass eine Rolle mit größerem Durchmesser dafür sorgt, dass das Gerüst leichter zu verschieben ist. Auch auf unebenem Boden, z.B. Schotter oder Kopfsteinpflaster, sind Sie mit einer großen Gerüstrolle besser beraten. Aber auch kleinere Lenkrollen haben durchaus Ihre Daseinsberechtigung. Lesen Sie dazu mehr unter Zimmerfahrrollen.

Typen

Schwerlastrollen

Schwerlastrollen eigen sich ,aufgrund ihrer Konstruktion, dazu, große Lasten aufzunehmen, beziehungsweise an den Untergrund weiterzugeben. Schwerlastrollen weisen meist keine Außermittigkeit auf, das bedeutet, im gebremsten Zustand steht die Rolle senkrecht unter der Spindel, bzw. dem Verbindungszapfen. Die Rolle selber besteht meist aus PA (Nylon) oder PU, bzw. einer Kombination aus Kunststoffen, wie z.B. PU und PP (Polypropylen).

Nachlaufende Gerüstrollen

Bei einer nachlaufenden Gerüstrolle steht die Rolle, im Gegensatz zur Schwerlastrolle, nicht direkt zentriert unter der Spindel / dem Verbindungszapfen. Beim Versetzen der Rollrüstung „läuft diese nach“. Ein Rollgerüst, welches über nachlaufende Gerüstrollen verfügt, ist meist leichter zu versetzen. Besonders Richtungswechsel werden mit diesen Lenkrollen vereinfacht, da sie sich automatisch der horizontalen Bewegung anpassen, bzw. nach ihr ausrichten. Nachlaufende Gerüstrollen gibt es aus sämtlichen Materialien. Häufig kommt für die Rolle selber ein gummierter Kunststoffkern zum Einsatz. So kann sie sowohl innen als auch außen problemlos verwendet werden. Empfindliche Oberflächen werden geschont, die Geräuschemission beim Versetzungsvorgang wird minimiert.

Zimmerfahrrollen

Rollen für Zimmergerüste sind in der Regel kleinere Rollen, 100mm – 150mm im Durchmesser. Die Größe der Gerüstrolle hat hier eine sekundäre Bedeutung, da Gerüste für den Innenbereich in der Regel auf ebenem Boden, wie Estrich, Fliesen oder anderen Bodenbelägen, verwendet werden. Eine zu große Rolle ist in diesem Einsatzbereich eher hinderlich, da sich Zimmergerüste dadurch auszeichnen, im aufgebauten Zustand durch Türen geschoben werden zu können. Trägt die Gerüstrolle zu dick auf, so ist diese Eigenschaft unter Umständen nicht mehr gegeben. Im Rohbau oder bei Arbeiten, bei denen mehr Schmutz anfällt, sollte die Tendenz eher zur größeren Zimmerfahrrolle (150mm) gehen, da auch hier gilt: Je größer die Rolle, desto leichter ist das Gerüst zu verschieben.

Gerüstrollen im Shop